Direkt zum Hauptbereich

UK-India Tag im Buckingham Palast


Am gestrigen Abend luden die Königin und der Herzog von Edinburgh zu einer Veranstaltung im Palast ein.

Anlass war das UK-India Kulturjahr 2017 das nun begann.



Zu diesem Anlass wurde der Buckingham Palast angestrahlt mit einer riesigen Projektion die einen Pfau zeigt der als nationaler Vogel von Indien gilt. 
In seinen Federn sah man tanzende Figuren.



Die Königin und andere Mitglieder der königlichen Familie luden indische Personen aus den unterschiedlichsten Bereichen ein so wie, Kunst, Mode, Literatur, Schauspiel, Sport, um die tiefe kulturelle Beziehung zwischen Großbritannien und Indien zum 70. Jahrestag der indischen Unabhängigkeit zu feiern.


Unter dem Begriff Britisch-Indien  wird im engeren Sinne das britische Kolonialreich auf dem Indischen Subkontinent zwischen 1858 und 1947 verstanden. Britisch-Indien wurde nach der Niederschlagung des Indischen Aufstands von 1857 gegründet, indem die bisherigen Besitzungen der Britischen Ostindien-Kompanie in eine Kronkolonie umgewandelt wurden. Britisch-Indien umfasste zur Zeit seiner größten Ausdehnung nicht nur das Territorium der heutigen Republik Indien, sondern auch die Territorien der heutigen Staaten Pakistan, Bangladesch und Myanmar.
Im Jahr 1876 wurde Königin Victoria von Großbritannien zur Kaiserin von Indien ausgerufen und das Kaiserreich Indien (Indian Empire) galt allgemein als der „Kronjuwel des britischen Empire“ („the Jewel in the Crown of the British Empire“).


Die Indische Königinen und Könige

Britisch-Indien (1858–1947)
  • Victoria (1. Mai 1876 / 1. Januar 1877 bis 22. Januar 1901)
  • Eduard VII. (22. Januar 1901 bis 6. Mai 1910)
  • George V. (6. Mai 1910 bis 20. Januar 1936)
  • Eduard VIII. (20. Januar 1936 bis 11. Dezember 1936)
  • George VI. (11. Dezember 1936 bis 15. August 1947)
Unabhängiges Indien als Dominion (1947–1950)
  • George VI. (15. August 1947 bis 26. Januar 1950)

Die Gäste konnten einige Geschenke und Manuskripte aus der eigenen Bücherei bewundern die Indien an Großbritannien gab.



Wie zum Beispiel diesen Schal der auf Ghandis Webstuhl gewebt wurde und als Geschenk zur Hochzeit 1947 der damals jungen Prinzessin Elisabeth geschenkt wurde.


Der Schal hat die Worte Jai Hind in der Mitte und wurde von einer handschriftlichen Notiz von Ghandi begleitet, die an Lord Mountbatten, damals Vizekönig von Indien, gerichtet wurde.




Auf der Notiz steht:


Lieber Lord Mountbatten
"Das kleine Ding wurde aus doppeltem Garn gemacht in meiner eigene Spinnerei. Hergestellt wurde es von einem Punjabi Mädchen die von meinem Enkel, Abhas Ehemann, angelernt wurde.
Lady Mountbatten kennt Abhas.
Bitte geben Sie der Braut und dem Bräutigam das mit meinem Segen und dem Wunsch auf ein langes glückliches Leben
Ihr aufrichtiger, M.K. Gabdhi


Zu Beginn des Tages spielte die Band der Grenadier Guards eine Auswahl von indischer Musik, darunter Stücke aus dem Film „Slumdog Millionaire“.

Zum ersten Staatsbesuch 1961 besuchte Königin Elisabeth das Land Dem noch einige folgten.



Der jüngste Besuch in Indien war im Jahr 2016 als Kate und William Indien und Buthan besuchten.


Kate und William 2016 in Indien


Zur Feier des Kulturjahres 2017 wird es ein Programm von Veranstaltungen und Ausstellungen, die sowohl in Großbritannien als auch in Indien stattfinden, in Partnerschaft mit dem British Council, der indischen High Commission in London, den britischen Institutionen und ihrem indischen Pendants.
Ziel ist es, Menschen zu verbinden und zu begeistern, um die langjährige Beziehung und die lebendige Kulturgeschichte zu feiern.



Es war eine wunderbare Veranstaltung bei der alle viel Spaß hatten.

Auch wurden über 5000 kleine Canapes gereicht die von Raj Puri und Soya Gujjia arangiert wurden.

Mit dabei waren Lachs Blinis, Sojasprossensalat, und kleine Himbeertörtchen mit Blattgold belegt.



Kate sah wunderbar aus.



Die Herzogin trug ein Cocktailkleid von ihrem Lieblingsdesigner Erdem.

Sie trug das "Rhona Metallic Floral Lace Cocktailkleid.




Hier haben wir einen wunderbaren Blick auf das Glitzernde Material...




Ihre Ohrringe waren sehr dezent gehalten.



Sie sind von der indischen Designerin Anita Dongre die ebenfalls in den Palast eingeladen war und ganz enzückt darüber war das Kate ihre Ohrringe trug.



Doch der absolute Hingucker waren die glitzernden Pomps.



Diese wunderbaren Schuhe sind von Oscar de la Renta

Ich bin immer noch völlig überwältigt.



Alles in allem ein gelungenes glamoröses Auftreten der Herzogin.

Quelle: Google, Kensington Palast, Buckonghampalast, Twitter

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kate bei der Theater Premiere 42 Street

Am gestrigen Abend (04.04.2017) erschien Kate zu einer Filmpremiere im Drury Theater.

Die Eröffnungsfeierlichkeiten im berühmten Londoner West-End galten dem East-Anglia-Kinder Hospitz dessen Patronin Kate seit 2012 ist und waren eine Spendenaktion die dem Hospitz zu Gunsten kommt.

Aufgeführt wurde die Premiere von 42. Street, einem Broadway Musical.





Kate unterhielt sich mit dem 12-jährigen Ollie der ihr das Programmheft überreichte.


Aus der königliche Loge sah kate ein faszinierendes Musical


Nach der Premiere wurde kate auf die Bühne gebeten und es wurden ihr goldene Ballettschuhe mit roter Schleife überreicht.


Kate war sehr erfreut über dieses Geschenk.





Kate debütierte in einem wunderbaren Spitzenkleid von Marchesa Notte. Es erinnert mich irgendwie an die 50 Jahre Kleider mit Petticoat.



Hier mal ein Blick von hinten...


Allerdings ist mir aufgefallen das Kate einen weißen BH unter dem roten Kleid trägt...den sieht man natürlich 😊


Wunderschön finde ich auch das glitzernde Band um die Taille...


Portrait Galerie Gala

Einen glanzvollen auftritt hatte die Herzogin gestern Abend bei der Portrait Galerie Gala.sie ist die Patronin dieser Galerie,

Am Abend erschien sie in einem atemberaubenden grünen Spitzenkleid von Temperley.


Video: The Duchess of Cambridge arriving at the National Portrait Gallery @NPGLondon dressed in a Temperley gown. pic.twitter.com/WlngB9gnMA — Catherine Wylie (@wyliecatherine) 28. März 2017






Diesmal hielt kate keine Rede sonder hörte dem Direktor der Galerie, Dr. Nicholas Cullinan zu.







Auch bewunderte sie die Kunstwerke die dort ausgestellt sind.





kate begrüßte einige illustre Gäste, unter ihnen auch Earl Spencer, Prinzessin Dianas Bruder.



Nach der Begrüßung gab es ein Abendessen.



Sie sah einfach nur Klasse aus in ihrem Spitzenkleid von Temperley, London.



Bereits zum 90. Geburtstag der Queen sahen wir Kate in einem Kleid das dem von heute ähnelt. Leider sehen wir hier nur ein kleines Stück des Kleides.




Das Kleid hatte einen tollen Rückenausschnitt...




Dazu trug sie goldenen Sandalen von Jhim…

Offizieller Besuch in Frankreich 17. - 18.03.2017 Details

Hier nun die Details zum Frankreich Besuch am 17. und 18. März 2017.

Der Besuch dient unter anderem dazu die Beziehungen zu Frankreich trotz dem Brexit zu erleichtern und aufrecht zu erhalten.

Am Freitag Nachmittag wird das Paar in Paris erwartet und trifft sich dann mit einem Vertreter der französischen Regierung.

Danach gibt es einen Empfang in der britischen Botschaft in Paris um den Start von „Les Voisins“ ( die Cousins) zu feiern die die Verbindung zwischen Frankreich und dem Vereinigten Königreich bekräftigt.

Das Paar wird laut offizieller Pressemitteilung Menschen aus den Bereichen Kunst, Sport, Mode, Wirtschaft usw. treffen.



Im Anschluss daran gibt es ein Black-Tie- Dinner das vom Botschafter der britischen Botschaft in Paris veranstaltet wird.


Was ist ein Black-Tie Dinner?
Die Herren erscheinen in einem schwarzen Anzug, das heißt in einem Smoking, auch Mitternachtsblau ist erlaubt, dazu gehört immer eine Fliege.
Die Damen sollten sich in ihrem Outfit stets der eleganz ihres Begleiter…